HAV-Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung des Hamburger Automaten-Verbandes e.V. –
Gundolf Aubke als Vorsitzender bestätigt

Am vergangenen Donnerstag, den 30. Oktober 2014, begann um 14:00 Uhr die Mitgliederversammlung des Hamburger Automaten-Verbandes e.V. (HAV) im Leonardo Hotel Hamburg City Nord. Der 1. Vorsitzende des HAV, Gundolf Aubke, begrüßte in einem sehr gut gefüllten Sitzungssaal die Teilnehmer und konnte mehrere neue Mitglieder willkommen heißen.

Bereits vor der Mitgliederversammlung veranstaltete der HAV ein Treffen von Experten und Fachleuten, um die Auswirkungen des Hamburger Spielhallengesetzes, insbesondere die Reduzierung der Geldspielgeräte von 12 auf 8 im Dezember 2014, erschöpfend zu diskutieren.

Im Rahmen der regulären Mitgliederversammlung stand zunächst die Neuwahl des Vorstandes auf dem Programm:
Hierbei wurde der bisherige Vorsitzende, Gundolf Aubke, fast einstimmig wiedergewählt. Eine Veränderung ergab sich auf der Position der 2. Vorsitzenden. Hier wurde von der Mitgliederversammlung, ebenfalls fast einstimmig, Frau Eva Gramsch gewählt. Die bisherige 2. Vorsitzende, Sabine Glawe, wird dem Vorstand zukünftig als Beisitzerin weiter angehören. Als Schatzmeister wurde Otto Obes bestätigt. Den Vorstand komplettieren Jürgen Rechter, Jörg Landsiegel und Frank Senkpiel.

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) wünscht dem neu gewählten Vorstand des HAV ein glückliches Händchen für die kommenden großen Aufgaben.

Neben der Vorstandswahl wurde selbstverständlich weiter über die aktuellen Themen auf Landes- und Bundesebene informiert. Hierbei referierten Frau RAin Stegkemper, Herr RA Marco Rietdorf, Herr RA Lüder Gause, Justitiar des HAV, Herr RA Georg Stecker, Sprecher des Dachverbandes Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) und Herr RA Stephan Burger, Justitiar des BA, über die Problematiken im Hamburger Spielhallengesetz, der Vergnügungssteuer, der Spielverordnung, des Sozialkonzepts und des Mindestlohns.

Abgerundet wurde der sehr informative Teil durch Neuigkeiten aus BA und DAW.

Nach der Mitgliederversammlung fand sich beim gemeinsamen Abendessen die Gelegenheit, die Vielzahle zu vertiefen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Stephan Burger
Justitiar

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.