Pressegespräch Gastronomieaufstellung

Pressegespräch zum Thema Gastronomieaufstellung: „Gegen Kneipensterben und illegales Glücksspiel“

Heute, am 26. Mai 2015, fand in Düsseldorf ein Pressehintergrundgespräch zum Themenfeld Gastronomieaufstellung statt, das gemeinsam durch den Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V. (FGA) und die Initiativgruppe Gastronomie (IgG) wahrgenommen wurde. Themen  des Gespräches waren u.a. die Bedeutung der Gastronomieaufstellung für den Erhalt kleinerer Gaststätten sowie der hohe Grad des Jugend- und Spielerschutzes, der bereits heute beim Spiel in der Gastronomie etabliert ist.

Gerne möchten wir Ihnen nachfolgend den Wortlaut der Presseinformation übermitteln, die heute begleitend zum Gespräch an die Medien versendet wurde.

+++++++++++++++++
Düsseldorf, 26. Mai 2015

Gegen Kneipensterben und illegales Glücksspiel

Automatenaufsteller und Gastwirte fürchten um ihre Existenz und warnen vor der Zunahme illegalen Glücksspiels

In Deutschland wird es zu einem Kneipensterben kommen. Allein in  Nordrhein-Westfalen sind hunderte Kneipen von einer Schließung bedroht. Strenge gesetzliche Regelungen, wie das Rauchverbot und der Mindestlohn, drängen deren Betreiber an den Rand des Ruins. „Geldspielgeräte bilden für Gastwirte eine wichtige Zusatzeinnahmequelle“, erklärt Thomas Kießling, erster Vorsitzender des Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V. (FGA), „Zeiten, in denen es für den Gastwirt nicht so gut läuft, können mit den Einnahmen aus den Automaten überbrückt werden.“ Würde diese Quelle wegfallen, könnte es für viele Gastwirte eng werden. Schließungen wären die Folge.

Allein in Düsseldorf würden nach Einschätzung von Freddy Fischer, Vorsitzender der Initiativgruppe Gastronomie e.V. (IGG), in den kommenden Jahren über 100 Kneipen und Gastwirtschaften schließen müssen. Er spricht bereits vom Ende der traditionsreichen Eckkneipe: „Insbesondere Nordrhein-Westfalen ist von einer langen Kneipenkultur geprägt“, erklärt Fischer, „Liebgewonnene Lokale, die über mehrere Generationen von ein und derselben Familie betrieben werden, würden aus dem Stadtbild verschwinden.“ Nicht nur das Rheinland sei davon betroffen, so Fischer, im ganzen Bundesgebiet würden Kneipen und Gastwirtschaften gleichermaßen von der Schließung bedroht sein.

Indes sorgen sich die Automatenaufsteller hinsichtlich der Tatsache, dass durch das Zurückdrängen legaler Spielangebote dem illegalen Spiel Tür und Tor geöffnet wird. Aber nur, wenn eine ausreichende Zahl legaler Spielangebote vorhanden ist, kann der Spieler- und Jugendschutz wirklich gewährleistet werden. „In einer Kneipe befindet sich der Spieler unter den wachsamen Augen des Gastronomen. Zusätzlich wird durch technische Sicherungsmaßnahmen und die Einführung der sogenannten Spielerkarte verhindert, dass Jugendliche überhaupt an den Automaten spielen können“, erklärt Thomas Kießling vom FGA. Würde das Spiel in der Gaststätte wegfallen, profitierten  davon unweigerlich die illegalen Spielangebote und das unkontrollierte Online-Spiel. Damit wäre weder der Spielerschutz gewährleistet noch würde der Staat Steuereinnahmen erhalten, so Kießling.
 
Über den Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V. (FGA)
Der FGA ist Mitglied des Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) und vertritt in Kooperation mit den Landesverbänden des BA im Besonderen die Interessen der Gastronomieaufstellunternehmer in ganz Deutschland.

Über die Initiativgruppe Gastronomie (IgG)
Die Initiativgruppe Gastronomie ist eine branchenübergreifende Arbeitsgruppe, die sich für die Interessen der Kneipenkultur in Deutschland einsetzt.
++++++++++++++++

Flankiert wurde das Pressegespräch durch einen Appell vieler Düsseldorfer Betreiber von traditionellen Schank- und Speisegaststätten, die sich für den Erhalt von Geldspielgeräten in der Gastronomie einsetzen. Den vollständigen Appell können Sie dem Anhang entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Storch
Geschäftsführerin

pdfAnlage - Appell

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.